BIO CYBER TEKNOLOGY


>>>>>[ Hi, mein Name ist WizzWoman. Über mich braucht ihr eigentlich nicht mehr zu wissen, als daß ich eine Zwergin bin und dazu noch Deckerin. Ich habe dieses offizielle Firmenportrait von BCT aus deren öffentlicher BBS gezogen, um es dann zu kommentieren. Außerdem habe ich das (lächerliche) Read-Only Protection-Konstrukt aus der Datei entfernt. Also, Leute: Tut euren Senf ruhig dazu, aber schreibt keinen Mist, ich arbeite zufällig bei dieser Firma, und weiß, was dort abgeht. ]<<<<<
- WizzWoman (13:22:28/20-02-53)



Gründungsgeschichte

Am 30. April 2021 verwandelte sich etwa 10 Prozent der Weltbevölkerung in Metamenschen - Trolle, Orks, Zwerge und Elfen. Mik Jakker war einer von den hunderttausenden, die vom später als UGE (Urgent Genetic Expression) bezeichneten Phänomen betroffen wurden.
Er verwandelte sich am Abend dieses Tages, im Alter von 25 Jahren, in einen Zwerg. Zu diesem Zeitpunkt war er kurz vor der Beendigung seines Studiums in Biomechanik und -chemie an der MIT-Universität. Aufgrund der wenig später aufflammenden Rassenunruhen war er jedoch nicht mehr imstande, dieses Studium zu beenden. Sein Vater, der sich im April 2021 in einen Troll verwandelt hatte, nahm sich Anfang 2023 das Leben, nachdem unbekannte Täter ihn auf offener Straße überfallen und verhöhnt hatten.

Auch Jakkers Vater hatte in Biomechanik promoviert und zu diesem Zeitpunkt eine kleine Forschungs- und Produktionsfirma in Denver aufgebaut. Diese übernahm Mik Jakker nach dem Tod seines Vaters und baute die Firma langsam aber sicher zu einem lukrativen Geschäft aus.
Der Datencrash von '29 trieb schließlich auch Jakkers Firma, ebenso wie unzählige andere, in den Ruin. Jakker begann jedoch schon in der zweiten Jahreshälfte nach dem Crash damit, eine neue Firma in Seattle auf die Beine zu stellen, eine Firma mit dem Namen BCT.

>>>>>[ Leuteleuteleute. Ein halbes Jahr nach dem Crash? Wo hatte der Kerl denn bitte die Kohlen her, wenn ihm gerade erst seine alte Firma den Bach runter ist? Also ich tippe auf die Mafia. Die hatten ihre Finger schon immer im Biotec-Kram mit drin. Die Yakuza steht eher auf Chrom und Chips. ]<<<<<
- KnowBot (17:33:21/21-02-53)

>>>>>[ Ist doch klar, Mann. Zwerge horten Gold. Der hat bestimmt sämtliche Werte seiner alten Firma in Gold im Keller liegen gehabt. Kein Wunder, daß der Crash ihm nichts gemacht hat. Die spinnen, die Zwerge! ]<<<<<
- Deminator (17:56:11/21-02-53)

>>>>>[ Wenn ihr nicht gleich BEIDE die Klappe haltet, werde ich für euch eine nette Diskussionsrunde mit ca. 50 Zwergenarbeitern von BCT einrichten, die euch dann erklären, wie sich das mit der Mafia und dem Gold so verhält. Lest lieber weiter, um zu erfahren, warum Jakker sofort mit dem Aufbau einer neuen Firma begann! ]<<<<<
- WizzWoman (17:59:10/21-02-53)

Wie auch nach der Übernahme der Firma seines Vaters, verwendete Jakker die meiste Zeit und die meisten Ressourcen von BCT auf die Erforschung des UGE-Syndroms, vor allem auf die Bekämpfung von durch UGE ausgelöster Allergien und die Retroviren, die man im Verdacht hat, Vampirismus und Ghoulismus auszulösen. Da solche Forschungsarbeiten umfangreiche Geldmittel erfordern, baute Jakker gleichzeitig einen Firmenzweig auf, der sich auf den Entwurf und die Produktion von ß-Cyberware konzentrierte. BCT-Cyberware hat heutzutage ihren festen Marktanteil und wird in vielen Fällen, vor allem aufgrund ihrer hohen Zuverlässigkeit und Belastbarkeit, den Produkten anderer Konzerne vorgezogen.

>>>>>[ Aha, das war der Werbeblock. ]<<<<<
- Hadgetman (19:12:15/21-02-53)

Die Kombination aus Forschung in Biogenetik und Cyberware macht diese Firma auch zu einer der ersten, die sich erfolgreich im Bereich Bioware betätigen.

>>>>>[ Dieser Vorsprung gegenüber größeren Kons ist auch der einzige Grund, aus dem es bisher zu keiner Übernahme durch einen Megakon gekommen ist. Nicht, daß keine entsprechenden Versuche unternommen wurden. Jakker schaffte es bis jetzt noch immer, die Unabhängigkeit seiner kleinen Firma zu bewahren. Manche behaupten sogar, daß er zu diesem Zweck ab und zu Shadowrunner einsetzt (obwohl - welcher Kon macht das nicht). Wahrscheinlich heuert Jakker keine eigenen Mitarbeiter für dieses Zeug an, ich habe jedenfalls bis jetzt noch keinen Run für BCT durchgezogen. ]<<<<<
- WizzWoman (16:11:27/21-02-53)

>>>>>[ Ich aber. ]<<<<<
- Hadgetman (19:14:36/21-02-53)



Produktpalette

Die Produktpalette von BCT reicht von einfachen Medikamenten gegen Grippe und andere Krankheiten über Spezial-Impfseren gegen Allergien jeglicher Art bis hin zu Cyberware und seit kurzem auch Bioware.

>>>>>[ Ich habe gerhört, er hat letztens sogar ein Serum gegen diese Silber-Allergie entwickelt, die diese Ghule, Vampire und das andere Critter-Gesocks oft haben. Würde mir den Kerl nicht sehr sympathisch machen. Ich jage für mein Leben gern Ghule. Bis jetzt haben meine Silberkugeln da prima gewirkt, aber wenn dieser Jakker anfängt, diesen Monstern seinen Impfstoff zu verhökern, mach' ich ihn tot. ]<<<<<
- Killa (19:59:52/21-02-53)

>>>>>[ Quatsch. ]<<<<<
- WizzWoman (20:10:21/21-02-53)

Auf Wunsch schicken wir Interessierten gerne unseren aktuellen Produktkatalog zu.



Firmenpolitik

Qualität geht bei BCT ganz klar vor Quantität. Gelder, die von anderen Konzernen in sinnlose Expansion gesteckt werden, steckt BCT in seine Forschungsprojekte und in qualifiziertes Personal. Im Gegensatz zu dem Mitarbeitern anderer Firmen erhalten ALLE Angestellten eine auf Leistung basierende Bezahlung sowie eine feste Alterssicherung. Das Aufstellen einer eigenen Sicherheitstruppe hat zu weiteren Einsparungen geführt, da so keine Knebelverträge mit gewissen Sicherheitskonzernen eingegangen werden mußten.

Vierundsiebzig Prozent der BCT-Mitarbeiter sind Metamenschen. Dies bezieht sich nicht nur auf die einfachen Arbeiter, sondern zieht sich durch die gesamte Firmenhirarchie, bis hin zu Jakker, dem Präsidenten. Von diesen 74 Prozent sind 50% Zwerge, 30% Orks, 18% Trolle und 2% Elfen. In den letzten zwei Jahren hat keiner der ca. 10.000 Beschäftigten aus Gründen des Betriebsklimas gekündigt.

>>>>>[ Im selben Zeitraum gab es 39 Anschläge und 10 Runs auf BCT (von denen ich weiß), sieben davon waren versuchte gewaltsame Extraktionen. Nur 4 von diesen 56 Aktionen waren erfolgreich. Wenn euch also jemand für einen Run auf BCT anheuern will, lasst lieber die Finger davon. Habe ein paar fähige Runner verloren. ]<<<<<
- Bill Dealer (20:53:23/21-02-53)

>>>>>[ Billiges Schiebergeschwätz. ]<<<<<
- Intruder (21:12:41/21-02-53)

>>>>>[ Nein, Drekhead. ]<<<<<
- Bill Dealer (21:45:43/21-02-53)



INDEX
www.toxic-waste.de