ATS TRIGAT II

Bei der ATS Trigat II handelt es sich um eine Rakete, die sowohl im Luft/Luft als auch im Boden/Luft Kampf eingesetzt werden kann. Mit ihrem IR Suchsystem ist sie die ideale Anti-Fahrzeug Waffe.
Nachdem die Trigat I bereits seit Jahren erfolgreich in der Flugzeug- und Hubschrauber Bewaffnung eingesetzt wurde, kann dieser brandneue Nachfolger auch vom Boden aus gestartet werden. Dies wurde durch einen konsequenten Neuentwurf der Antriebseinheit erreicht.
Ebenfalls verbessert wurde der IR-Suchkopf, der nun fast die doppelte Leistung erzielt. Er läßt sich auf die Wärmesignatur des eigenen Fahrzeugs programmieren, so daß nicht versehentlich dieses aufgeschaltet wird.
Standard Gegenmaßnahmen wie der Abwurf von Leuchtkugeln oder anderen Hitzequellen haben bei diesem fortschrittlichen Modell praktisch keinen Effekt. Der rechenstarke IR-Auswertungschip der Trigat vermag solche Attrappen mit 89%iger Erfolgsquote zu identifizieren. Gerade diese Eigenschaft ist einer der Hauptgründe für den Einsatz der T II bei vielen Militärs und Söldnertruppen als Standard Anti Flugkörper Waffe.
Soll die Rakete von einem Bodenfahrzeug aus abgeschossen werden, so ist eine entsprechende Abschußeinrichtung (wiederverwendbar) zu installieren. Je nach Fahrzeugart sind verschiedene Montagen denkbar, auch eine nicht sichtbare, in das Chassis versenkte, Version).
Diese Rakete ist ferner ideal für den Einsatz mit der CASE Rocketman Drohne geeignet.

Preis: 8000 Nuyen
Aufhängung Flugzeug: 2000 Nuyen
Abschußeinrichtung Bodenfahrzeug: 3000 - 20000 Nuyen (nach Aufwand)


HANDLING -
GESCHWINDIGKEIT 210/280
PANZERUNG B/S 0/0
SIGNATUR 1
AUTOPILOT 2
TREIBSTOFF -
VERBRAUCH -
SENSORSTUFE 1
SCHADEN 25T
VERFÜGBARKEIT 24/19 Tage


>>>>>[ Das ist hart. So ein Monster will ich aber nicht an meinem Arsch kleben haben, wenn ich in der Luft unterwegs bin. Da hilft nur noch eines: Triebwerk aus und Sturzflug! ]<<<<<
- FlyHigh (19:45:19/10-22-54)

>>>>>[ Gute Idee. Besonders im Tiefflug. ]<<<<<
- RigUrToaster (20:02:01/10-22-54)

>>>>>[ Da sich das Ding auf ein bestimmtes Wärmeprofil einschießt, sollte es rein theoretisch helfen, irgendwie ständig willkürliche Veränderungen des IR-Profils vorzunehmen. Ich habe in dieser Hinsicht mal einige Experimente durchgeführt, aber leider sind mir die Testflugzeuge ausgegangen. ]<<<<<
- Frickel (20:23:53/10-22-54)

>>>>>[ Ich hatte so einen Stinker mal an mir kleben, als ich aus Versehen unautorisiert in Azziegebiet eingedrungen bin. Nachdem ich ein paar Kunstflug Manöver abgezogen habe, und etwa drei Minuten mit der Scheißrakete rumgealbert hatte, merkte ich, daß es keinen Sinn hatte. Das Ding kam immer näher und ich habe dann schließlich den Schleudersitz benutzt. ]<<<<<
- Fartaker (22:07:41/10-22-54)

>>>>>[ Sehr praktisch ist diese Sache mit dem Einprogrammieren des eigenen IR-Profiles. Bei den alten Trigats konnte man ja nur beten, daß das Drekding sichs nicht plötzlich anders überlegt und zurückkommt. ]<<<<<
- Roadie (23:45:33/10-322-54)

>>>>>[ Ein Nachteil ist aber der Preis. Die können ja wohl nicht mehr ganz richtig ticken, 8000 Nuyen für so ein Teil! Der teuerste Sylvesterknaller aller Zeiten! ]<<<<<
- HeinzEins (00:00:01/10-22-54)


FUSSTEXT

ZURÜCK INDEX VOR
www.toxic-waste.com